Dr. Dolhay Balázs

15. Das Mysterium von Kleopatra

Als ich früher hörte, dass Kleopatra in Eselsmilch gebadet hat, sind mir stereotype Wörter dazu eingefallen: überheblich, genuss- und feiersüchtig, "weißlebrig" (nymphomanisch), tyrannisch. Erst später merkte ich, dass meine Unwissenheit mich oberflächlich gemacht hatte!
Sie sprach mehrere Sprachen, hatte eine größere Bibliothek als Athen oder Rom.
Kleopatra hatte abgetrieben und eine Frühgeburt (?). Auf Rat der Priester – zur Versöhnung mit dem Gott Seth – kam sie in Kontakt mit Eselsmilch. Danach brachte sie Caesarion sowie die gesunden Zwillinge von Marcus Antonius zur Welt (!!). Durch geburts- und alterungsbedingte Abnutzung wären regelmäßiger Ausfluss und Scheidenentzündung zu erwarten gewesen. Hätte sie seinerzeit damit wohl Caesars und Marcus Antonius' Liebe aufrechterhalten können? (Auch zum Wohle ihrer Heimat; schließlich hätte sie deren Unabhängigkeit anders nicht sichern können - welche mit ihrem Tod dann ja auch endete).